Nahost-Fantasien

06/03/2009

1. Obama wählt Kairo als Ort seiner Nahost-Prämiere, nicht Israel.
2. Obama redet von „Anstachelung“ seitens der Palästinenser anstatt von „Angriffen“ oder „Terrorismus“ wie seine Vorgänger.
3. „Palästinenser“ gibt es übrigens gar nicht. Der Begriff als neuzeitliches Volk ist eine Erfindung aus dem Jahre 1964 um Israel auszulöschen.

Advertisements

Eine Antwort to “Nahost-Fantasien”


  1. […] Fantasieprodukt lebt weiter. “[Wir werden] ein neues online Netzwerk aufbauen, damit ein Teenager in Kansas […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: